RoboCupJunior German Open 2008 - "Wir fliegen mit 2 Teams zur WM!"

 

Von Dienstag, 22. bis Freitag, 25. April 2008 wurde der RoboCupJunior German Open 2008 – die Deutsche Meisterschaft – in Hannover im Rahmen der Hannovermesse ausgetragen. Anders als im Vorjahr findet der Event nicht in einem eigenen Pavillon statt, sondern ist voll in die Messe in der Halle 25 in Mitten der „Autonomen Intelligenten Systeme“ integriert.

Der RoboCupJunior ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler mit ihren selbst gebauten und programmierten Robotern in 3 Disziplinen – Fußball, Katastrophenhilfe und Tanz - gegeneinander antreten.
Die Roboter sind autark, d.h. sie sind nicht ferngesteuert, sondern „arbeiten“ selbständig. Anstelle einer Kabel- oder Funkverbindung zur Außenwelt, haben sie einen eigenen Mikrokontroller und integrierte Stromakkus.

Die Roboter sind autark, d.h. sie sind nicht ferngesteuert, sondern „arbeiten“ selbständig. Anstelle einer Kabel- oder Funkverbindung zur Außenwelt, haben sie einen eigenen Mikrokontroller und integrierte Stromakkus.

Um sich im Wettkampf zu messen, reisten 435 robotikbegeisterte Schülerinnen und Schüler in über 116 RoboCupJunior-Teams nach Hannover. Neben den zahlreichen deutschen Mannschaften spielten auch mehrere internationale Gast-Teams aus Italien und Spanien mit und verliehen der Deutschen Meisterschaft somit eine zusätzliche internationale Note.

 

Mit dabei war – wie in jedem Jahr –auch das RoCCI – das Robotics Competence Center Illertal e.V. Dahinter verbirgt sind ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der mittlerweile über 160 Mitglieder hat. Ziel des RoCCI ist es, das Interesse an Technik und die naturwissenschaftliche Kompetenz von Schülerinnen und Schülern zu stärken. Hierbei wird die natürliche Faszination von Robotern genutzt, um Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 13 aus allen Schulformen wichtige naturwissenschaftliche und mathematische Grundlagen moderner Technik - im Rahmen der Robotik - näher zu bringen.

In der Welt des nationalen und internationalen Roboterfußballs sind unsere Schülerinnen und Schüler des RoCCI eine feste Größe und haben sich auch in diesem Jahr besonders hervorgehoben.

Wir fuhren mit unseren Mannschaften, bestehend aus einer Schülerinnen und 20 Schülern in 8 Teams, bereits am Montag (21.04.08) Richtung Norden, um uns auf die anstehenden Spiele und die dortigen Spielbedingungen ausreichend vorbereiten zu können.

Nach dem Anpfiff am Dienstag galt es zunächst die Gruppenspiele der Vorrunde bestmöglich zu bewältigen, um sich eine gute Ausgangsposition für die Finalrunden am Donnerstagnachmittag und Freitagvormittag zu sichern.

Neben einer guten Platzierung wurde auch um die begehrten Qualifikationsplätze für die Weltmeisterschaft – den RoboCupJunior 2008 – gespielt. Dieser wird dieses Jahr im Juli in Suzhou in China stattfinden.

Am Ende hielt die Erfolgsserie des RoCCI und wir sicherten uns mehrere der vorderen Plätze.

Besonders stolz sind wir auf das hervorragende abschneiden im Robo-Soccer. Sowohl in der Kategorie Soccer 2:2 secondary, als auch in Soccer 1:1 secondary standen sich im Halb-Finale jeweils zwei Teams des RoCCI gegenüber. Herausragend waren hierbei vor allem die Teams TnT (um die Brüder Benno und Jonas Timmermann), Future Soccers (mit Johannes Langer, Florian Löffler, Paul Manns, Markus Polly, Fabian Sturm und Roman Oesterle) und Mofarocker (mit Maximilian Rabus und Christoph Rothermel). Hierbei setzte sich jeweils das Team TnT durch und sicherte sich so zweimal den Titel des Deutschen Meisters im Roboterfußball.

Somit qualifiziert sich das Team TnT, nach der erfolgreichen Teilnahme beim letztjährigen RoboCupJunior 2007 in Atlanta, erneut für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft und wird Deutschland in Suzhou in China vertreten.

Die Teammitglieder Florian Löffler und Markus Polly konnten ihr Team Future Soccers leider nicht begleiten, da sie zeitgleich mit den Halbfinalspielen Abitur am Illertal-Gymnasium Vöhringen geschrieben haben.

Das RoCCI bedankt sich recht herzlich bei allen Sponsoren und Förderern für die großzügige Unterstützung, insbesondere bei den Firmen WIELAND, TECTRONIC, WICONA, RICHARD REITZLE, MAXON MOTORS und der SPARKASSE NEU-ULM-ILLERTISSEN ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

 

Aufstellung der Sieger:

Platzierung

Team

Team-Mitglieder

1. Platz

Soccer 2:2 secondary

TnT

Jonas Timmermann

Benno Timmermann

3. Platz

Soccer 2:2 secondary

Future Soccers

Johannes Langer

Florian Löffler

Paul Manns

Markus Polly

Fabian Sturm

Roman Österle

4. Platz

Soccer 2:2 secondary

Robo-Soccer

Moritz Embacher

Alexander Fink

Daniel Hauke

Michael Strobel

Dominik Wenzel

1. Platz

Soccer 1:1 primary

TnT

Jonas Timmermann

Benno Timmermann

3. Platz

Soccer 1:1 secondary

Mofarocker

Maximilian Rabus

Christoph Rothermel

4. Platz

Soccer 1:1 secondary

Wissmernet

Jonas Peron

Philipp Reitzle

Simon Riggenmann

Lukas Welte

Vorrunde, Gruppen-Dritter

Soccer 1:1 primary

Expedia

Marc Harant

Christian Steinhauser

Vorrunde, Gruppen-Dritter

Soccer 1:1 primary

RoCCI-Soccer 2

Antonia Kopf

Samuel Winterhalter

 

Gruppenfotos


 

Tag 1

 

 

Tag 2

 

 

Tag 3

 

 

Tag 4

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok