RoboCup 2008 in Suzhou - Das RoCCI in China

(14. - 20.07.2008)

 

Von Dienstag, 15. bis Samstag, 19. Juli wurde der RoboCupJunior 2008 – die Weltmeisterschaft im Roboterfußball – in Suzhou, in der Volksrepublik China auf dem Gelände der neu errichteten Suzhou Expo ausgetragen.

Der RoboCupJunior ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler mit ihren selbst gebauten und programmierten Robotern in 3 Disziplinen – Fußball, Katastrophenhilfe und Tanz - gegeneinander antreten.
Die Roboter sind autark, d.h. sie sind nicht ferngesteuert, sondern „arbeiten“ selbstständig. Anstelle einer Kabel- oder Funkverbindung zur Außenwelt, haben sie einen eigenen Mikrokontroller und integrierte Stromakkus.

In den Jahren zuvor fand die alljährlich stattfindende Weltmeisterschaft bereits in Melbourne (Australien), Seattle (USA), Fukuoka (Japan), Padua (Italien), Lissabon (Portugal), Osaka (Japan), Bremen (Deutschland) und Atlanta (Georgia) statt.

Um sich im Wettkampf zu messen, reisten über 400 robotikbegeisterte Schülerinnen und Schüler in über 90 RoboCupJunior-Teams in die Volksrepublik China. Vertreten waren insgesamt 29 Nationen, deren Teilnehmer oftmals ebenfalls eine weite Anreise hinter sich hatten, wie z.B. Australien, Iran und Saudi- Arabien, Brasilien, England, USA usw.

Wie bereits in den Vorjahren war das RoCCI – das Robotics Competence Center Illertal e.V. wieder mit von der Partie. Hinter dem RoCCI verbirgt sind ein eingetragener, gemeinnütziger Verein - mit über 150 Mitglieder - mit dem Ziel, das Interesse an Technik und die naturwissenschaftliche Kompetenz von Schülerinnen und Schülern zu stärken. Hierbei wird die natürliche Faszination von Robotern genutzt, um Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 13 aus allen Schulformen wichtige naturwissenschaftliche und mathematische Grundlagen moderner Technik - im Rahmen der Robotik - näher zu bringen.

In der Welt des internationalen Roboterfußballs sind die Schülerinnen und Schüler des RoCCI eine feste Größe und haben sich auch in diesem Jahr besonders hervorgehoben. So gelang ihnen bereits die Qualifikation für die Teilnahme an der WM, als sie sich bei dem Qualifikationsturnier für Süddeutschland - dem RoboCupJunior Fürstenfeldbruck 2008 – und der Deutschen Meisterschaft – dem RoboCupJunior German Open 2008 – auf die vordersten Plätze spielten.

Das RoCCI flog mit zwei Teams, „T’n’T & Mofarocker“ (Jonas Timmermann, Benno Timmerman, Maximilian Rabus, Christoph Rothermel) und „T’n’T“ (Jonas Timmermann und Benno Timmermann), bereits am Sonntag, den 13.07.2008 in das „Land der aufgehenden Sonne“, um sich auf die anstehenden Spiele und die dortigen Spielbedingungen ausreichend vorbereiten zu können. Betreut wurde die Gruppe von Sebastian Polly. Außerdem wurde die Gruppe von Herrn Timmermann (Vater von Benno und Jonas) begleitet.

Nach der Registration am Dienstag und dem Anpfiff der WM am Mittwoch galt es zunächst die dreitägige Vorrunde bestmöglich zu überstehen, um sich dadurch eine gute Ausgangsposition für die Finalrunde am Freitag zu sichern. Hierbei stellten wir uns bereits zahlreichen Herausforderungen wie beispielsweise durchgebrannten Motortreibern und beschädigten Mikrokontroller-Boards. Nichts desto trotz qualifizierten sich beide Teams des RoCCI für die Finalrunde am Samstag.

Zunächst gewannen beide RoCCI Teams ihre Viertelfinalrunde. In dem danach anstehenden Halbfinale unterlagen jedoch leider beide unserer Teams in ihren jeweiligen Halbfinalrunden knapp.

So gelang es uns leider in diesem Jahr nicht einen der beiden vorderen Plätze zu sichern, ließen uns aber dennoch jeweils nicht den dritten Platz auf dem Podium nehmen.

Wir sind stolz auf unsere beiden Teams und freuen uns sehr über ihr gutes Abschneiden. Insbesondere angesichts der starken internationalen Konkurrenz und der hohen Anzahl von Gegnern (49 Teams) kann sich unser Ergebnis durchaus sehen lassen.

Das RoCCI bedankt sich recht herzlich bei der Firma Wieland Werke AG und deren Philipp Jakob Wieland Stiftung, die uns mehrere Flüge nach China gespendet hat. Weiter danken wir auch den Firman Wicona, Tectronic, Richard Reitzle und Maxon Motors, sowie den Städten Senden und Vöhringen, der Gemeinde Bellenberg, der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen für die großzügige Unterstützung ohne die unsere Teilnahme an der Weltmeisterschaft und die damit verbundenen Erfolge nicht möglich gewesen wären.

 

Aufstellung der Sieger:

Platzierung

Team

Team-Mitglieder

3. Platz

Soccer 2:2 secondary

T´n´T & Mofarocker

Jonas Timmermann

Benno Timmermann

Maximilian Rabus

Christoph Rothermel

3. Platz

Soccer 2:2 secondary

T´n´T

Jonas Timmermann

Benno Timmermann

 

 

Gruppenfotos

 

 

1. Tag in China (14.07.2008)

2. Tag (15.07.2008)

4. Tag (17.07.2008)

5. Tag (18.07.2008)

6. Tag (19.07.2008)