RoboCupJunior in Fürstenfeldbruck

 

Der RoboCupJunior ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler mit ihren selbst gebauten und programmierten Robotern in 3 Disziplinen – Fußball, Katastrophenhilfe und Tanz - gegeneinander antreten.

Die Roboter sind autark, d.h. sie sind nicht ferngesteuert, sondern „arbeiten“ selbständig. Anstelle einer Kabel- oder Funkverbindung zur Außenwelt, haben sie einen eigenen Mikrokontroller und integrierte Stromakkus.

 

 

 

Von Freitag, 13. bis Sonntag, 15. März 2008 wurde das RoboCupJunior Qualifikationsturnier Fürstenfeldbruck ausgetragen. Es ist das diesjährige Qualifikationsturnier des süddeutschen Raumes für die Deutschen Meisterschaften. Das Turnier in Fürstenfeldbruck wurde bereits letztes Jahr ausgetragen nachdem es das Qualifikationsturnier in Vöhringen abgelöst hat.

 

Die diesjährige Deutsche Meisterschaft , die RoboCupJunior German Open, findet – wie auch schon im vergangenen Jahr –  im Rahmen der Hannovermesse Ende April statt.

 

Um sich im wissenschaftlichen, technischen und sportlichen Wettkampf zu messen, reisten zahlreiche Schülrinnen und Schüler aus dem gesamten süddeutschen Raum nach Fürstenfeldbruck.

 

Mit dabei war – wie in jedem Jahr – auch das RoCCI – das Robotics Competence Center Illertal e.V. Dahinter verbirgt sind ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der mittlerweile über 160 Mitglieder hat. Ziel des RoCCI ist es, das Interesse an Technik und die naturwissenschaftliche Kompetenz von Schülerinnen und Schülern zu stärken. Hierbei wird die natürliche Faszination von Robotern genutzt, um Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 13 aus allen Schulformen wichtige naturwissenschaftliche und mathematische Grundlagen moderner Technik - im Rahmen der Robotik - näher zu bringen.

 

In der Welt des nationalen und internationalen Roboterfußballs sind die Schülerinnen und Schüler des RoCCI eine feste Größe und haben sich auch in diesem Jahr besonders hervorgehoben.

 

Das RoCCI fuhr mit seinen Mannschaften, bestehend aus 88 Schülerinnen und Schülern, bereits am Freitag (13.03.09) nach Fürstenfeldbruck, um sich auf die anstehenden Spiele und die dortigen Spielbedingungen ausreichend vorbereiten zu können. Übernachtet wurde gemeinsam in der Jugendherberge in München.

 

Nach dem Anpfiff am Samstag (14.03.2009) galt es zunächst die Gruppenspiele der Vorrunde bestmöglich zu bewältigen, um sich eine gute Ausgangsposition für die Finalrunden am Sonntag zu sichern.

 

Neben einer guten Platzierung wurde auch um die begehrten Qualifikationsplätze für die Deutsche Meisterschaft – den RoboCupJunior German Open 2009 – gespielt.

 

Am Ende erzielten unsere Teams in den Roboterfußball-Disziplinen wieder vordere Plätze.

 

Zahlreiche weitere unserer Teams haben sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Hannover qualifiziert.

 

Das RoCCI bedankt sich recht herzlich bei allen Sponsoren und Förderern für die großzügige Unterstützung.

 

 

 

 

Aufstellung der Sieger:

 

Platzierung

Team

Team-Mitglieder

2. Platz

Soccer 1:1

Secondary

Mofarocker

Maximilian Rabus

Christoph Rothermel

3. Platz

Soccer 2:2 Version B Secondary

Wissmernet

Simeon Oßwald

Philipp Reitzle

Simon Riggenmann

Lukas Welte

 

 

 

Qualifikation

Soccer 2:2 Version A

Secondary

Atompilz

Michel Schmidt

Qualifikation

Soccer 2:2 Version A

Secondary

Kopfball im Rausch

Jonas Kratschmann

Alexander Ruppert
Alexander Ulbrich

Qualifikation
Soccer 2:2 Version A

Primary

Headshot

Philipp Matthäus

Dominik Wenzel

Samuel Winterhalder

Daniel Hauke

Antonia Kopf

Qualifikation
Soccer 2:2 Version A

Primary

The Zockers

Jonas Hofer

Lukas Daikeler

Qualifikation
Soccer 2:2 Version A

Primary

Die Spasten

Mario Ege

Lukas Mark

Maurice Niczkowiak

Jannik Wolsky

Joshua Reitberger

 

 

Gruppenfotos


 

Eindrücke aus Fürstenfeldbruck