Comenius Projektbeschreibung

Das Projekt „Robotica, Robotics, Robotik – Our Way To The Future” ist ein Kooperationsprojekt von 6 Schulen aus Deutschland, dem Vereinigten Königreich und Portugal.

Unser Ziel besteht darin im Bereich der Robotik bereits bestehendes Wissen und Know-How auszutauschen, sowie gemeinsam neues zu gewinnen. Hierfür haben wir mehrere multinationale RoboCupJunior-Teams ins Leben gerufen. Diese bestehen aus mehreren SchülerInnen verschiedener Partnerschulen, um gemeinsam Roboter zu planen, zu bauen und zu programmieren. Hierdurch wurde insbesondere das Lernen in Eigenverantwortung, das vernetzte und fächerübergreifende Arbeiten, das problemlösende Denken und das Umgehen mit modernen Medien erzielt.

Die am Projekt beteiligten SchülerInnen des Illertal-Gymnasiums Vöhringen trafen sich hierfür mehrmals in der Woche außerhalb des regulären Schulunterrichts um an ihren Roboterprojekten zu arbeiten. Dies geschah entweder in einem eigens dafür eingerichteten Raum der Schule, wo eine Betreuung durch den Fachlehrer stattfand, oder bei den jeweiligen SchülerInnen privat. Parallel hierzu hielten die SchülerInnen via E-Mail, Web-Konferenzen und Internet Kontakt zu den europäischen PartnerschülerInnen.

Im ersten Projektjahr haben drei erfolgreiche Mobilitäten stattgefunden: Erstmals trafen sich alle Projektleiter und ausgewählte SchülerInnen im November 2005 in Shrewsbury (England). Hier wurden zunächst die Eckpfeiler des Projekts abgesteckt und ein Zeit- und Ablaufplan entwickelt. Bis zu unserem zweiten Treffen im März 2006 in Krumbach (Deutschland) waren dann bereits die ersten Roboterprototypen entwickelt und gebaut, so dass hier bereist eine erste Test- und Verbesserungsphase stattfinden konnte. Außerdem nutzten wir den günstigen Zeitpunkt und nahmen an den zeitgleich in Deutschland stattfindenden nationalen Meisterschaften im Roboterfußball – dem RoboCupJunior Vöhringen – im März 2006 teil. Zu unserem dritten Treffen im Juni 2006 verfügten wir bereits über 4 weitgehend ausgereifte Comenius-Roboter, mit denen wir dann auch sehr erfolgreich beim internationalen RoboCupJunior in Bremen angetreten sind. Hierbei war es einem Team des Illertal-Gymnasiums Vöhringen, das am Comenius-Projekt beteiligt ist, möglich, den Vizeweltmeistertitel in der Klasse „Soccer 2:2 Secondary“ – der sog. „Königsklasse“ – zu erlangen.

Für die Zukunft haben wir vor, weitere Roboter zu bauen und deren Hard- und Software kontinuierlich - insbesondere durch unsere europaweite Zusammenarbeit – zu verbessern und weiterzuentwickeln.

 

Fotos vom Comenius Projekttreffen in Lissabon (Portugal)

22.11.04 - 26.11.04

 

Erfahrungsbericht zum Comenius Projekttreffen in Shrewsbury (England)

Im Rahmen des Comenius - Projektes, eines europäischen Austauschprogrammes für Schulen, hatten wir das Glück, im November 2005 eine Reise nach England antreten zu dürfen. Nach 2 Stunden Flug kamen wir um 8.00 morgens in der englischen Stadt Birmingham an. Von dort aus war es noch ein gutes Stück mit dem Zug, bis wir in Shrewsbury ankamen und dort unser Hotel beziehen konnten. Am nächsten Tag erwartete uns nach einem typisch englisch – deftigen Frühstück ein erster Besuch in unserer englischen Partnerschule, Belvidere School.

Dort wurden wir von den britischen Lehrern herzlich empfangen. Diese zeigten uns in den nächsten Tagen ausführlich die Schule und boten uns damit einen guten Einblick in das britische Privatschulwesen. Wir hatten auch die Gelegenheit, verschiedenen Unterrichtsstunden beizuwohnen; besonders eine Deutschstunde mit einem äußerst humorvollen Lehrer wird uns wohl noch lange im Gedächtnis bleiben.

Aber natürlich lag das Hauptaugenmerk unseres Besuches auf der Robotiktechnik des Gastgebers und dem Wissensaustausch mit den englischen und portugiesischen Robotikern. So wies uns der englische Physiklehrer Charles in die Kunst des Platinenätzens ein und lötete mit uns einige Ultraschallsensoren, die wir sogar mit nach Hause nehmen durften.

Natürlich ließen es sich die Engländer nicht nehmen, uns ihr Land und ihre Kultur zu zeigen. So besuchten wir zum Beispiel eine ehemalige Eisenfabrik oder fanden auch Zeit uns in einer englischen Spielhölle zu vergnügen.
Insgesamt waren es also fünf äußerst informative und amüsante Tage in England, so dass wir uns schon auf das nächste Wiedersehen mit den Engländern und Portugiesen freuen!

 

Fotos vom Comenius Projekttreffen in Shrewsbury (England)

24.11.05 - 28.11.05

 

Fotos vom Comenius Projekttreffen in Krumbach (Deutschland)

März 2006